Sachbuch ist die deutschsprachige Bezeichnung für ein Buch, das ein bestimmtes Sachthema für ein Laienpublikum darstellt. Sachbücher heißen auf englisch „non-fiction“ und bilden so das Gegenstück zur Belletristik bzw. „fiction“ (von lateinisch „fictum“, erfunden).

Im Gegensatz dazu richtet sich ein Fachbuch an die Spezialisten eines bestimmten wissenschaftlichen oder auch etwa handwerklichen Faches.

Sachbücher, Lehrbücher und Fachbücher unterscheiden sich grundsätzlich in ihrer Zielsetzung.

Nachschlagewerke, Enzyklopädien, Schulbücher, Musikbücher oder Reiseliteratur, auch Almanache zählen in der Regel zu den Sachbüchern.

Buchhandlungen, Bibliotheken und Verlage teilen ihre Sachbücher ganz unterschiedlich in Abteilungen und Schwerpunkte ein; es gibt keine einheitliche Systematik der Warengruppen. So passt ein Buch über die Digitalfotografie in das Regal Kunst/Fotografie ebenso wie in die Abteilung Computer/Bildbearbeitung.

Eine mögliche Einteilung der wichtigsten Sachbücher-Gattungen:

1. Essen und Trinken (Kochbuch)
2. Freizeit und Hobby
3. Natur, Garten, Tiere, Jagd, Wald
4. Gesundheit, Medizin, Lebenshilfe, Ratgeber (ab Oktober 2007 erscheint aller zwei Wochen abwechselnd im Nachrichtenmagazin FOCUS und im Börsenblatt für den Deutschen Buchhandel eine neue Bestsellerliste mit Ratgeber-Büchern.)
5. Psychologie
6. Pädagogik / Erziehung
7. Geschichte
8. Religion
9. Nachschlagewerke wie Lexika oder Wörterbücher
10. Lehrbuch, Schulbuch
11. Reisebücher, Atlanten
12. Computer, Informatik
13. Wirtschaft, Beruf
14. Technik, Architektur, Handwerk
15. Kunst, Fotografie, Grafik, Musik, Film
16. Verkehr und Verkehrsmittel
17. Esoterik (teils kaum abzugrenzen zu Religion und Lebenshilfe)

Das auflagenstärkste deutsche Sachbuch war (und ist) Götter, Gräber und Gelehrte von C. W. Ceram, das, obgleich es sich „Roman der Archäologie“ nannte, das Sachbuch als literarisches Genre populär machte. Als auflagenstärkstes Sachbuch aller Zeiten gilt in den USA die Autobiografie von Lee Iacocca: Iacocca – eine amerikanische Karriere. Und das Guinness-Buch ist das weltweit am häufigsten verkaufte copyright-geschützte Buch.

Quelle: Wikipedia